skip to Main Content

Wann sollte die Anredeform „Ich“ vom Dolmetscher vermieden werden?

Die Anredeform in der „Ich“ Perspektive sollte immer dann vermieden werden, wenn beim Konsekutivdolmetschen mehr als eine Person dabei ist, die gedolmetscht werden soll. Dies würde sonst zu Verwirrung sorgen. Hier kann der Dolmetscher durch die „Er“-Form für eine klare Distanzierung bzw. Trennung zwischen den zu dolmetschenden Personen sorgen.

Back To Top