skip to Main Content

Was versteht man unter Relaisdolmetschen?

Relaisdolmetschen wird oft bei mehrsprachigen Veranstaltungen genutzt. Gehen wir zum Beispiel davon aus das eine Veranstaltung in Deutschland stattfindet, mit deutschsprachigen Rednern und fremdsprachigen Gästen. Die Dolmetscher für die fremdsprachige Zuhörerschaft (z.B. für Japanisch, Koreanisch, Indisch und Französisch) sind zwar Fachprofis aber Ihre vertrautere Arbeitssprache ist Englisch. So müssen zwei Simultandolmetscher erst einmal dafür sorgen, dass die deutschsprachigen Redner ins englische gedolmetscht werden. Diese englische Verdolmetschung nutzen dann die Dolmetscher der fremdsprachigen Zuhörerschaft als Ausgangssprache für ihre Zielsprachen (Japanisch, Koreanisch, Indisch und Französisch). In diesem Fall dolmetschen die Dolmetscher für die fremdsprachigen Gäste nicht direkt von der deutschen Ausgangssprache direkt von den Rednern, sondern von der englischen Ausgangssprache die von Ihren Dolmetscherkollegen bereitgestellt wird. Diese Technik wir Relaisdolmetschen genannt. Dies hat nebenbei auch den Vorteil, dass die Zuhörer zwischen der englischen und den für sie bestimmten fremdsprachigen Kanal wählen können.

Back To Top