skip to Main Content

Wozu ist die Notizentechnik notwendig?

Beim Konsekutivdolmetschen wird nicht immer nach jedem Satz übersetzt. Meistens sind es ganze Abschnitte die der Redner erst spricht, bevor der Konsekutivdolmetscher es dolmetscht. Hierbei können wir von einem Zeitrahmen von 10-15 Minuten ausgehen. Erst danach macht der Redner eine Pause und lässt den Dolmetscher übersetzen. Um sich den 10-15 Minütigen Inhalt merken zu können, sind die Notizen sehr wichtig. Damit kann der Dolmetscher den Inhalt nicht Wort für Wort aber inhaltlich und sachlich korrekt in der Zielsprache wiedergeben.

Back To Top